www.fdp.de
Logo

FDP Waldbröl

Aktuelles

LPT Bielefeld

Ein Landesparteitag mit toller, hoffnungsvoller Stimmung

9/10.04.2016 Bielefeld

Der FDP Landesparteitag fand in einer besonders positiven aber sachlich geprägten Stimmung statt.

Natürlich hat besonders der Vorsitzende Christian Lindner den Saal mit seiner Rede mitgerissen und somit auch ein hervorragendes Ergebniss zum Landesvorsitzenden der NRW FDP eingefahren (98,01%) die Bemerkung in der "aktuellen Stunde" jedoch,
es sei eine 'one man show' gewesen, ist nicht richtig.

Es gab eben nicht nur die (Vorstands) Wahlen / Personalentscheidungen, sondern auch eine sehr ernsthafte, wie z.B. auch zu den Beschlüssen zur Erbschaftssteuer durchaus auch kontroverse Diskussion.

Hier zeigte sich auch, dass die Partei aus Fehlern der Vergangenheit gelernt hat und Beschlüsse nun auch auf realistische Durchsetzbarkeit und die Wirkung in der Öffentlichkeit hin ausrichtet. Die Forderung nach der völligen Abschaffung der Erbschaftssteuer findet keine Mehrheit, der Beschluss läuft auf einen Umbau - "flat tax" - hinaus, dies wäre ein enormer Fortschritt bei der Vererbung kleiner und mitelständischer Betriebe.
Die Deligierten des Kreisvebandes Oberberg,  S. Peppinghaus, A. Amambra, D. Baldamus, J. Kloppenburg
Die Deligierten des Kreisvebandes Oberberg, S. Peppinghaus, A. Amambra, D. Baldamus, J. Kloppenburg













































D. Baldamus

Gummersbach, 11.April 2016

Kreisvorstand nominiert Jörg Kloppenburg

Der Kreisvorstand der Freien Demokraten beschloss in seiner letzten turnusmäßigen Sitzung Anfang April einstimmig, den Kreisvorsitzenden Jörg Kloppenburg auf der Kreiswahlversammlung Anfang Juli 2017 als Kandidaten der FDP Oberberg für die Bundestagswahl 2017 vorzuschlagen.

Jörg Kloppenburg, Rechtsanwalt, ist seit März 2015 Kreisvorsitzender der Freien Demokraten in Oberberg. Er war bereits in den 1980er Jahren für die FDP in Remscheid auf verschiedenen Ebenen partei- und kommunalpolitisch tätig. Seit langem ist er in der FDP Hückeswagen als Ortsvorsitzender und Ratsmitglied politisch engagiert.

Die nordrheinwestfälische FDP wird im Spätherbst die Reserveliste für die Bundestagswahl festlegen. Eine Entscheidung der Kreis FDP ist daher bereits zum jetzigen Zeitpunkt erforderlich, damit die weiteren Beratungen auf den verschiedenen Ebenen geführt werden können.

Die oberbergischen Freien Demokraten werden sich dafür einsetzen, dass Jörg Kloppenburg auf einen aussichtsreichen Listenplatz gewählt wird, um nach einer für die FDP erfolgreichen Bundestagswahl im Herbst 2017 die Chance zu haben, als FDP Bundestagsabgeordneter für den Oberbergischen Kreis in Berlin wirken zu können.

Graf Lambsdorff: Verheimlichung von Informationen unverantwortlicher Fehler

A. G. Lambsdorff
Die Bundesregierung wusste vor dem Abschuss des malaysischen Flugzeugs über der Ostukraine vom Risiko, warnte aber nicht davor. FDP-Präsidiumsmitglied Alexander Graf Lambsdorff bezeichnete die Verheimlichung hochkritischer Sicherheitsinformation als „einen gefährlichen und unverantwortlichen Fehler“. Beim Absturz des Flugzeugs am 17. Juli 2014 im Osten der Ukraine kamen 298 Menschen ums Leben.

EU-Ausstieg der Briten

Die Europäische Union bedarf einer inneren Reform

Als Hauptgrund für den Brexit sieht Wolfgang Kubicki die britische Frustration über eine abgehobene politische Kultur und intransparente Entscheidungsprozesse in Brüssel. Aus seiner Sicht ein klarer Anstoß für Reformen. "So schmerzhaft die Entscheidung ...

Gastbeitrag

Fünf Schritte für ein #NEUropa

Nach dem Brexit-Votum steht Europa unter Schock. Die Freien Demokraten sind jedoch überzeugt: Es muss jetzt gehandelt werden. Im Gastbeitrag für die "Huffington Post" legt der Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen, Konstantin Kuhle, fünf Schritte dar, ...

Lindner: Große Koalition steckt in einer Sackgasse

Christian Lindner
Sie kamen, sie sahen – und nichts. Die Spitzen der Großen Koalition trafen sich am Wochenende zum ergebnislosen Gipfel. FDP-Chef Christian Lindner fasst zusammen: „Außer Spargel nichts gewesen.“ Eigentlich sollten heikle Themen wie der Mindestlohn oder die Bund-Länder-Finanzen endlich geklärt werden. Für den Freidemokraten ist unübersehbar, dass die schwarz-rote Regierung politisch in einer Sackgasse stecke, „die mindestens einer der Partner nicht mehr ohne Gesichtsverlust verlassen kann“.



Liberale Gesundheitspolitik


FDP Mitgliedschaft


Mitmachen


Zur Politik / Stadtratseite der Stadt Waldbröl


einschliesslich Sizungskalender

Positionen